Aktuelles     

 

 

 

 

Die Arbeit des Imkers besteht im Wesentlichen in der Erhaltung der Bienengesundheit.

Zum Geschmack des Honig habe ich selbst nichts beigetragen. Die Bienen alleine bestimmen, an welche Blüten sie fliegen, und wie der Honig letztendlich schmeckt. Der Honig wird lediglich geschleudert, gesiebt, gerührt und anschließend abgefüllt. Er wird weder erwärmt, noch mit anderen Zutaten vermischt.                                                                   

 

 Honigwabe im Honigraum


Die Bienen sind für mich ein wirklich schönes Hobby. Die Bienengesundheit und Vitalität der Bienenvölker stehen für mich an erster Stelle. Da der Honigertrag für mich nicht im Vordergrund steht, entnehme ich nur zwei Mal im Jahr Honig. Einmal nach der Frühjahrsblüte, und im Juli nach der Sommerblüte. Daher ist die Honigmenge sehr begrenzt                                                                    Genießen Sie den Honig. Es ist ein unverfälschtes Naturprodukt aus unserer Region und gleichzeitig ein Beitrag für unsere heimische Umwelt.

Brutwabe mit Königin (im unteren rechten Drittel)

Links:

Imkerverein Alzey und Umgebung e.V.

http://www.imkerverein-alzey.de/